Fandom

PonyPasta Wiki

Combine - Ein Neuer Feind

410Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare11 Teilen
7
Combine - Ein Neuer Feind ist mehrteilig! Der nächste Teil der Reihe ist Combine - Ein Neuer Verbündeter.

Es war ein schöner und sonniger Tag in Equestria.

Pryne und Twilight spazierten in Canterlot herum während Stryker und Pinkie Pie mit Fluttershy, Atlanas und Schneemond Tee tranken.

Eross zeigte Safira und Taladon die Umgebung von Cloudsdale während Luna und Robert in Down Under spazieren gingen.

Der Schönheitsfleckenklub, Jack und Sonea stellten irgendwelchen Blödsinn an, wobei Sonea sich eher im Hintergrund aufhielt und die Bande zu überreden versuchte etwas zu machen worüber auch das Pony das es traf lachen konnte.

Auf Sweet Apple Acres half der Ziegenbock Applejack und Aurora Kuchen zu backen.

Agais stand vor dem Grab von Fluttershys Schwester Elsa, wobei Redeye versuchte ihm klar zu machen, dass sie immer bei ihm sein wird.

Rainbow Dash vegetierte weiter in der Nervenheilanstalt vor sich hin und Rarity quälte Spike damit welche Stoffe sie denn für ihre nächsten Kleider verwenden sollte.

Till war in seiner Bar und bediente einige Kunden, wobei ihm Tommy half und sich wie immer etwas tapsig anstellte.

Alle waren glücklich, aber nach einer Weile zog ein schweres Unwetter auf die Freunde versammelten sich alle im Canterlot-Schloss.

"Na wie geht's?", fragte Eross seine Freunde.

"Ganz gut, und dir?", gab Pryne zurück.

"Alles bestens soweit... joar danke..."

Die Freunde setzten sich alle an einen großen Tisch und warteten auf die noch fehlenden.

"Wo sind Jack und der Schönheitsfleckenklub?", fragte Prinzessin, nein, nun Ziegenkönigin Luna ihre Tochter.

"Vorhin waren wir noch zusammen, aber sie wollten noch irgendwas machen... ich weiß aber nicht was..." antwortete sie schulterzuckend.

Nach kurzer Zeit kamen die vier in den Thronsaal. Nein, Augenblick, sie waren zu fünft.

Alle starrten auf das neu dazugestoßene Fohlen.

"Babs!" unterbrach Applejack freudig die Stille.

"Wer?", fragte Aurora.

"Das ist deine Cousine Babs Seed aus Manehatten!", erklärte Applejack zu Aurora.

"Oh hallo Cousinchen" begrüßte Aurora Babs freundlich.

"Cousine?", gab Babs sichtlich verwundert zurück.

"Nun ja Adoptivcousine um genau zu sein", erklärte der Ziegenbock.

"Aha und wieso hast du Flügel aus Metall?", fragte Babs auf Auroras Flügel-Prothesen guckend.

"Lange und Komplizierte Geschichte", unterbrach der Ziegenbock die beiden.

"Okay...", gab Babs kleinbei.

Babs setzte sich an den Tisch und sie unterhielten sich alle.

Safira drehte sich zu Atlanas und schaute aus dem Fenster.

"Es hört gar nicht mehr auf zu regnen", teilte sie ihm mit.

"Das ist eben ein richtiger Sturm", antwortete er.

"Ja ich weiß", gab sie tonlos zurück.

Das Pony rannte durch den regen und die Straßen von Canterlot.

Als es vor einem Antiquitätenladen hielt ging es durch die Tür und schaute sich wühlend um.

"Suchen sie etwas bestimmtes?", fragte der Händler als er aus dem Hinterzimmer hervorkam.

Das Pony zeigte mit dem Huf auf zwei Edelsteine im Regal der eine rot der andere schwarz.

"Ah der schwarze Saphir und der rote Diamant. Einzelstücke sie sind allerdings so wertvoll, dass sie..."

Das Pony warf einen großen Sack Geld auf den Tresen und der Händler sah verblüfft auf die große Menge Geld.

"Soll ich als Geschenk verpacken?"

Nachdem das Pony den Laden verlassen hatte musterte es die zwei Edelsteine.

Als ein heller Blitz das Dunkel erleuchtete, kamen für einen kurzen Moment die Augen des Ponys zum Vorschein und enthüllten blau-grüne Schattenaugen.

Die Schattenstute steckte die Steine in ihren Mantel und lief davon.

In Canterlot redeten die Freunde weiter und nach einer Weile besserte sich auch das Wetter.

"Wollen wir nicht raus gehen?", fragte Stryker die Anderen.

"Klar warum nicht", meinte Twilight.

Als sie alle draußen waren gingen sie in der Gegend herum.

"Ist das nicht schön wenn nach dem Regen alles so glitzert?", fragte Fluttershy.

"Wenn's dir gefällt", sagte Atlanas.

Sie gingen ganz gemütlich bis eine Ziege wie von der Tarantel gestochen zum Ziegenbock rannte und vollkommen außer Atem vor ihm zusammen klappte.

"Was ist denn los?" sagte der Ziegenbock zu der Ziege.

"Sir...wir..." stotterte sie

"Ganz ruhig hohl erst mal tief Luft" beruhigte er die Ziege

Nachdem die Ziege wieder zu Atem gekommen war konnte sie endlich alles erzählen.

"Sir ich wollte ihnen mitteilen das meine Patrouille angegriffen wurde, von den Wesen die auch eine ihrer Patrouillen überfallen haben Lord Pryne", sagte die Ziege.

"Woher wollen sie das wissen? Es hat bei dem Überfall keine Überlebenden gegeben", gab Pryne zurück.

"Du weißt doch das der Bericht über diese Attacke an alle Abmarsch bereiten Patrouillen ging" meinte der Ziegenbock

"Ja schon aber woher will er wissen das es die gleichen waren?", konterte Pryne.

"Sie haben sie auch so "ausgesaugt"... auf den Leichen im Brustbereich waren genau die Abdrücke von Saugnäpfen wie auch bei den Anderen", gab die Ziege von sich.

Dann kam Robert dazu und meinte "Wir haben offenbar einen neuen Feind"

Die Schattenstute landete in der Nähe eines Berges und ging in die nahe gelegene Höhle.

Sie ging immer tiefer hinein als plötzlich hinter ihr zwei Gestalten auftauchten und die eine sagte in einem vollkommen gefühllosen Ton.

"Identifizieren sie sich oder wir wenden Gewalt an"

"Verstanden?" sagte die andere Person mit der gleichen verzerrten Stimme.

"Ich bin's Shadow. Habt ihr keine Augen im Kopf?" sagte die Stute etwas genervt.

"Oh das war nur wegen dem Mantel und man weiß ja nie wer da..."

"Ja ja ja, ich weiß und ihr braucht euch auch nicht zu entschuldigen, ihr seit ein gutes Squad von Wachen", unterbrach Shadow die Wache.

Sie senkte etwas den Kopf.

"Heh" meinte Shadow "Ich kenn echt kein besseres Squad das für die Aufgabe das Verbindungsportal zu schützen geeignet währe klar ich weiß ihr seid nur zu fünft wie jedes Squad aber trotzdem"

Der Soldat in seiner blauen Rüstung mit den gelben "Augen" wurde wieder etwas munterer.

"Wir sollten sie nun zum Teleporter bringen", meinte sein Kollege.

"Stimmt, ER mag es nicht wenn man unnötig trödelt", fügte Shadow hinzu.

Sie gingen weiter in die dunkle Höhle als ein weißes Licht am Ende des Ganges sichtbar wurde.

Eine der Wachen saß auf einem Stein und putzte seine Waffe und er schien die hohe Persönlichkeit die an ihn vorbei ging nicht zu bemerken.

"Na, ist das SMG1 wieder schmutzig geworden?", fragte sie die Wache.

Die Wache schreckte auf und eine Sekunde später stand sie Kerzen grade und salutierte.

"Nein mir ist nur langweilig hier passiert eben gar nichts", sagte die Wache.

Shadow machte nur ein Augenrollen und sagte: "Typisch Combine ist nichts Interessantes los, seid ihr totale Langeweiler... nichts für ungut"

"Ich weiß", gab der Combine zurück.

Die drei gingen weiter bis sie an einer großen schwer zu beschreibenden Maschine anlangten wo vor dem Interface zwei Combine standen und die Anzeigen überprüften.

Der eine war eine ganz normale Wache mit blauer Rüstung und gelben Visier bewaffnet mit einer Pistole und SMG1.

Die andere jedoch hatte rot leuchtende Augen und war statt mit einem SMG mit einer veränderten SPAS-12 ausgerüstet.

"Seargent", sprach Shadow den Combine an.

Der Combine gab nur ein Nicken zurück.

"Die Mission war erfolgreich, ich hab die Steine", sie zeigte dem Squadführer die Edelsteine.

"Bestätigt bereite alles vor zur Teleportation" gab der Combine von sich.

"Gut" meinte Shadow mit einem etwas finsteren Grinsen.

Die Schatten ging auf die Platte der Maschine als sie eingeschaltet wurde fuhr die Platte hoch und ein paar Teile der Maschine fingen an sich zu drehen und mit einem grellen und grünen Blitz war sie weg.

Pryne, Stryker, Atlanas, Eross, Agais, Robert und der Ziegenbock gingen mit einem Zug von Black-Ponys durch das Gebiet wo der Angriff stattfand um herauszufinden wer der neue Feind war präsentierten sie sich auf freien Flächen um den Feind aus seinem Versteck zu locken.

"Hast du ne Idee was das für Dinger sein könnten?", fragte Agais den Ziegenbock.

"Keine Ahnung aber laut der Beschreibung des Soldaten scheinen die Wesen Humanoid zu sein" gab er zurück.

"Heißt das sie sind menschlich?" fragte ein erstaunter Stryker.

"Es scheinen nur Menschen ähnliche Lebensformen zu sein" meinte Pryne der mit wachsamen Augen das Terrain sondierte.

Alle waren dicht zusammen um sich auf eine bevorstehende Attacke vorzubereiten.

Wie aus heiterem Himmel flogen blaue Energieladungen von vorne auf sie zu.

Die Soldaten duckten sich, keiner wurde getroffen.

"Sie kommen in unsere Richtung, bereithalten", sagte Eross.

Die Energieladungen schossen ungezielt über sie hinweg sie hörten aber etwas gedämpft den Beschuss von Gewehren.

"Kommt mir irgendwie komisch vor das da auch mit Kugeln geschossen wird es sei den..." plötzlich traf Robert die Erkenntnis.

"Da kämpft jemand gegen die Unbekannten los wir müssen nachsehen wer das ist" meinte Robert.

Die ganze Truppe rannte durch das Gebüsch und fand auf einer freien Fläche mehrere kämpfende Personen vor.

Die einen hatten lange Haare und merkwürdige, leichte Rüstungen.

Die anderen die mit den Gewehren hatten dunkelblaue Rüstungen und ein blau leuchtendes Visier.

Es war auch einer dabei der der Anführer zu sein schien er hatte eine rot-braune Rüstung, ein rot leuchtendes Visier und eine Schrotflinte.

"Was sind DAS für Typen?" wollte einer der Soldaten wissen.

"Ich habe keine Ahnung aber wir müssen die unterstützen die in der unterzahl sind" meinte Agais.

Die Soldaten griffen die blassfarbenen Wesen an sie hielten mehr als einen Schuss aus aber schließlich konnten sie den Feind, ohne Verluste, besiegen.

Robert ging zum Truppführer der Unbekannten.

"Hallo" sagte er zum Humanoiden Wesen und streckte ihm den Huf aus.

Der Soldat richtete seine Schrot auf das Gesicht von Robert.

"Identifizieren sie sich" sagte er mit einer verzerrten und Gefühllosen Stimme.

Robert erschrak und sah sich um die anderen vier Soldaten richten ihre Waffen auf die anderen.

"Ich bin Robert der König der Ziegen und nicht euer Feind und ich würde gerne wissen was ihr seid" gab er schließlich von sich.

Der Soldat sengte seine Waffe und die anderen taten es ihm gleich.

Dann aktivierte er das Funkgerät an seinem Helm.

"Overwatch Sektor gesichert" sprach er.

"Bestätigt keine weiteren, feindlichen Bioten in ihrem Sektor" drang eine weibliche aber künstliche Stimme aus dem Funkgerät.

"Also um ihre Frage zu beantworten wir sind Combine" sagte er zu Robert.

"Combine und was seid ihr von der Klasse her?" wollte Robert wissen.

Der Combine neigte den Kopf etwas zur Seite als würde er die Frage nicht verstehen.

"Ich mein damit ob ihr Säuger, Reptilien und ecetara seit so was mein ich" erklärte Robert.

"Cyborgs" sagte der Combine schlicht.

Sie guckten alle etwas irritiert.

"Wir sind von Natur aus halb organisch und halb Maschine wir sehen äußerlich bis auf ein paar technische Komponente wie Menschen aus"

Robert wollte grade seine nächste Frage stellen.

"Bevor sie noch weitere Fragen stellen sage ich ihnen das sie mir nur fünf Fragen stellen dürfen die ich mit ja oder nein beatworte" unterbrach ihn der Combine.

"Also gut. Sind sie auf unserer Seite?" stellte er die erste Frage.

"Ja"

"Ist die Loyalität zu ihrem Anführer nicht zu erschüttern?"

"Ja"

"Ist ihnen dieser Feind sehr bekannt?" er deutete mit dem Huf auf die Leichen der Feinde.

"Ja"

"Wurde ihre Spezies von ihrem Anführer erschaffen?"

"Nein"

"Ist ihr Anführer ein Combine?"

"Nein" kam es zurück.

"Sie haben alle Fragen aufgebraucht" sprach der Combine

"Jetzt muss ich sie bitten mitzukommen damit sie OVERLORD treffen können aber hohlen sie vorher die Schattenkönigin Safira"

"Wieso?" wollte Eross wissen.

"Weil LEADER ONE sie treffen will" beantwortete er die Frage.

"Drei Fragen hab ich auch noch" rief Pryne.

"Die währen?" wollte ein anderer Combine wissen

"WAS sind das für Dinger und wer ist Overlord grade eben haben sie mit etwas namens Overwatch gesprochen was ist das?", stellte Pryne seine Fragen.

"Das sind Wraith das was sie über sie wissen sollten ist das sie sich dadurch ernähren das sie ihren Opfern die Lebensenergie nehmen und sobald sie frisch genährt sind sind sie schwer zu töten. Sie sind wie Bienenstöcke organisiert. Es gibt Königinnen, Kommandanten und Drohnen was man allerdings auch wissen sollte ist das ihre Vehikel Organischer Natur sind sie leben also und fragt mich nicht warum das weiß keiner"

"Okay fahren sie fort", bittete Pryne.

"Overlord ist unser Anführer seinen richtigen Namen werden sie erfahren wenn die Zeit reif ist", sagte der Combine.

"Und Overwatch ist die KI der gleichnamigen Unterorganisation unserer Armee", beantwortete er die letzte Frage.

"Welche Unterorganisationen gibt es noch?", wollte Stryker wissen.

"Es gibt noch den Ordnungsschutz, die Zivilen Sicherheitskräfte, die allerdings zur Overwatch gehören", sagte einer der Combine Soldaten.

"Also es gibt neben der Overwatch auch noch Airwatch, Seawatch und Spacewatch alle Kommandanten heißen auch so wie ihre Abteilung aber wie schon gesagt ist Overwatch eine KI"

"Gut dann sind wir hier fertig wir treffen uns dann mit ihrem Anführer aber wir brauchen die Koordinaten ihrer Basis", sagte Robert.

"Wollen sie nicht jetzt mitkommen?", fragte ein Combine.

"Wollen sie uns zwingen?", wollte Atlanas wissen.

"Ich muss nachfragen", sagte der Truppführer.

Während der Combine nachfragte ob es in Ordnung sei die Freunde später zu treffen sprachen eben diese mit einem Black-Pony ,das sich mit einem der Combine unterhalten hat.

"Können sie uns etwas über ihre Waffen und Klassen sagen? Ich bezweifle das es nur die hier sind" sagte der Ziegenbock.

"Es gibt in der Overwatch-Infanterie den Overwatch-Soldat das sind die mit dem blauem Visier"

Das Pony deutete auf vier Combine.

"Es gibt dann auch noch Schrotflinten-Soldaten sie sind bei jedem zweiten Squad und nehmen dann den Rang eines Seargent ein", diesmal zeigte er mit dem Huf auf den Truppführer der Combine.

"Dann gibt es noch den Overwatch-Elite-Soldat und den Overwatch-Scharfschützen"

"Wissen sie etwas zu den Waffen der Infanterie?", wollte Robert wissen.

"Ich konnte herausfinden das es an Waffen die 9mm-Pistole, das SMG1, das OSIPR-AR2 ,das aber meist nur AR2 genannt wirt, und noch die SPAS-12 gibt, ihre eigende Version"

"Sonst was?", wollte Pryne wissen.

"Na ja das AR2 ist die Standardwaffe der Eliten und obwohl die normalen Soldaten auch so eine Waffe tragen dürfen nehmen viele dennoch das SMG1", beendete der Soldat seinen Satz.

Der Combine hatte sein Funkgespräch beendet und wandte sich nun den Freunden zu.

"Overlord und Leader One sind einverstanden wir werden dafür sorgen das ihr zur Zitadelle kommt und das Morgen um nullneunhundert", teilte er mit.

"Gut wir werden jetzt gehen", sagte Robert

Und so trennten sich die Wege der Ponys und Combine wieder die Ponys gingen zurück nach Canterlot um Celestia und Luna alles zu berichten.

Die Combine hingegen gingen zu der Höhle in der zuvor schon Shadow war und wurden in die kilometerhohe Zitadelle teleportiert.

Der Squadführer ging in das Büro des Overlords um Bericht zu erstatten.

"Bericht", kam ihm die Stimme des Overlords entgegen.

"Wir haben erfolgreich ein Treffen arrangiert und das Treffen wird zum vereinbarten Zeitpunkt stattfinden", berichtete er.

"Sehr gut, wir müssen uns auf die Invasion vorbereiten. Hätte dieser Planet nicht diesen moralischen Wert, wäre er bedeutungslos, aber ich kann ihn nicht untergehen lassen", antwortete der Overlord.

"DAD, die Steine, wofür brauchen wir die den eigentlich?", fragte Shadow

"Ja ich weiß, dass der rote Diamant geschichtlich wichtig ist und daher in den Tresor kommt aber wozu der schwarze Saphir?", fügte Shadow noch hinzu.

"Recon 2300, erklär es ihr bitte", bat Overlord den Combine.

"Der Saphir ist das letzte Bauteil für einen Supersatelliten dessen Geschütz so stark ist das er ein Basisschiff mit einem Schuss zerstört" erklärte er.

"Verstehe und das wird ihr Untergang sein", sie grinste böse.

                                                                                                       Nach einem kurzen Moment fing sie an finster und laut zu lachen ihre Augen waren statt blau-grün rot mit einer schlitzförmigen Pupille.
                                                                                                       Ihre Flügel wurden von normalen Schattenflügeln zu Fledermaus artigen die denen von Daeron ähnlich sahen.

Sie lachte weiter und als sie aufhörte war immer noch dieses böse da was sie ausstrahlte über ihrer ausgestreckten Hufe bildete sich eine blaue Plasmakugel.

"Damit werde ich ihren General rösten", sagte sie finster.

Der Truppführer und die Wachen an der Tür, zwei Elite Soldaten, sahen sie einfach nur an jeder Combine kannte diesen Teil von Shadows Persönlichkeit.

Als es Overlord zu viel wurde kippte er sein Wasser Shadow über den Kopf.

"Uah... war das wieder zu viel böse?" fragte Shadow ihren Vater.

"Ja...ich weiß das du diese "bösen" Gedanken, die ein Teil von dir sind, zum Vorteil nutzen willst"

"Ich habe aber Angst dich daran zu verlieren ich weiß zwar, dass du uns niemals hintergehen würdest aber..",er zögerte.

"Ich habe schon einmal meine Familie verloren und das darf nicht noch mal passieren", sagte er.

"Nun wenn die Invasion beginnt, ja, dann werden wir vorbereitet sein"

ENDE

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki