FANDOM


Deckung, KRIEEECH!!!

Panzerschild
Panzerschild

Die folgende Ponypasta enthält Abschnitte mit kriegerischen Auseinandersetzungen, massiver Gewalt und viel Blut; lies sie dir also nur durch, wenn du dir der Inhalte bewusst bist und nicht gleich in Ohnmacht fällst, wenn du dir das Knie aufschlägst!

Diese Geschichte ist Teil der offiziellen Hauptstory des PonyPasta-Wikis!

Der nächste Teil Die Schlacht um Ponyville.


Die Rückkehr der Schatten (Return of the Shadows) Bearbeiten

---

Es war ein wunderbar schöner Morgen in Equestria.

Die Sonne ging auf und Luna und ihr Freund wurden von den goldenen Strahlen, die durch das mit Mondsymbolen verzierte Fenster von Lunas Zimmer fielen, geweckt.

"Morgen!", gähnte sie und stupste ihn an, "hey, aufstehen! Es gibt gleich Frühstück, du Schlafmütze!"

"Was... schon?! ... Ich will noch nicht aufstehen... bin noch zu müde...", maulte er und drehte sich wieder um.

"Ach... Hengste...", kicherte die Mondprinzessin, verschwand im Bad füllte die Badewanne mit eiskaltem Wasser, schnappte den Faulpelz am Schlawittchen und schmiss ihn kurzen Prozess hinein - "PLATSCH!" - "AHHH!!! Verdammt ist das kalt!"

Sie gluckste, als er triefend nass aus dem Bad kam: "Du wolltest ja nicht aufstehen..."

"Danke, jetzt bin ich wach... ging das nicht auch anders?!"

"Ich glaube nicht - und jetzt komm... lass uns frühstücken!"

"Gute Idee, ich brauch erstmal was Warmes innen Magen!"

"Darf das auch was Nasses sein?"

"Du hast Probleme."

"Hihi, dein Gesicht ist zum Schreien komisch!"

"Oh man, der Tag fängt ja echt saugut an."

"Hab dich nicht so und zieh keinen Flunsch!", lachte Luna und stupste ihn an, "warm war es ja schon die Nacht, nicht wahr?"

"Na ja, stimmt... wobei, eher heiß!"

"Dann denk daran, dann ist dir nicht mehr kalt!"

"Ich versuch's - aber einen Entschuldigungskuss bekomme ich trotzdem noch von dir!"

"Naw, wenn's sein muss..."

"Muss!"

Schmatz!

---

Celestia war schon da, hatte sich auf ihren Thron gepflanzt, las die Equestria Daily und wartete auf ihre Schwester, so wie jeden Morgen: "Morgen Luna... gut geschlafen? Und... hey, namenloser Freund, warst du schon schwimmen?"

Das Mondalihorn grinste, er brummte nur: "Ich wurde geweckt, etwas feucht!"

"Okeyyy... ähm, ja, dann lasst uns am besten anfangen mit Essen, oder... jo, also guten Appetit!"

"Danke, dir auch!"

---

Nach dem Frühstück hielt Celestia Luna zurück: "Ich wollte dir noch sagen, dass ich den ganzen Tag weg bin... ich wurde zum Kuchenessen bei Twilight eingeladen... also wenn hier jemand gebraucht wird, könntest du bitte...?"

"Kein Problem, wir bleiben hier... aber werde nicht wieder von Pegasi zusammengeschlagen - nimm dir die Garde mit, nur zur Sicherheit!"

"Danke Schwesterchen! Ich weiß, dass ich mich auf dich verlassen kann!"

Luna errötete vor lauter Komplimenten, und natürlich guckte da gerade ihr Freund rein: "Awww Lunaschatz, du bist ja so heiß heute, lass mich da Abhilfe schaffen!" - Schmatz!

---

Eine Stunde später

Celestia landete vor Twilights Haus, ging zur Haustür und klopfte.

Niemand öffnete.

"Hallo, ist denn niemand zu Hause?", fragte Celestia verwundert.

Plötzlich schwang die Tür auf.

Twilight stand in der Tür.

Und sie hielt ein Messer in der Hand und grinste irre: "Herzlich Willkommen Prinzessin - ZU EUREM ENDE, HAHAHAHA!!!"

---

Luna und ihr Freund lagen derweil im Palastgarten und spielten Schach: "Turm nach A1... und schachmatt!"

"Mist!", fluchte sie, "warum hast du immer so ein Glück?!"

"Mein Glück nennt sich Strategie liebste Luna!"

"Will auch...", in diesem Moment schwang die Tür zum Schloss auf und ein Botenpony stürzte in den Garten, atemnlos keuchend: "Tw... Twilight ist verrückt geworden und läuft Amok in Ponyville!"

---

Unterdessen rannte die mit dem Messer im einen und einer Axt im anderen Huf durch die Straßen und stach jeden ab, der ihr über den Weg lief, von oben bis unten voller Blut. "Muhahaha, ich werde euch alle vernichten!", lachte sie diabolisch und visierte das Nascheckchen an: "Ohhh, Pinkie wird sich bestimmt freuen mit mir Spaß zu haben!"

Sie schlug gegen die geschlossene Tür: "Hey Pinkie, komm raus, lass uns Spaß haben - ich tu dir auch weh, und es wird sehr schmerzhaft!"

Ihre Freundin bekam vor Angst den Mund nicht auf: "Los Pinkie, mach die Tür auf, oder ich komme rein!"

Keine Reaktion, der Stahl der Axt sauste in das Türblatt, brach ein großes Stück heraus, den Rest riss Twilight mit Magie zur Seite. Pinkie kreischte: "Lass mich in Ruhe Twilight! Was habe ich dir getan?!" 


I want to help by johnjoseco-d4cx6uk

"Oh nichts... ich will nur Spaß haben!", lachte die diabolisch und machte einen Schritt auf das Bäckerpony zu.

"LASS SIE LOS!", schallte plötzlich eine scharfe Stimme durch den Raum - Prinzessin Luna und ihr Freund.

"WAS IST IN DICH GEFAHREN, TWILIGHT?!", schrie die Mondprinzessin.

"Seht ihr das nicht, Eure Hoheit?!", Twilight drehte sich grinsend um.

Ihre Augen leuchteten grün.

Das Zeichen der Schatten.

Dann stürzte sie auf Luna und ihren Freund los.

---

Luna wich aus und Twilights Hieb ging ins Leere, sie stolperte weiter geradeaus und Lunas Freund traf ihr mit seinen Hinterhufen in den Hintern. Durch die enorme Kraft flog Twilight aus Pinkies Haus und klatschte draußen auf der Straße mitten in den Dreck. Mühsam rappelte sie sich wieder auf: "Ihr glaubt, ihr könnt mich besiegen, ihr Narren?!"

Ihre beiden Kontrahenten nahmen Defensivpositionen ein, Lunas Kopf war rot vor Zorn, ihr Freund blieb gelassen: "Wir zu zweit vielleicht nicht, aber..."

Klick-klack!

Twilight drehte sich um.

Mindestens dreißig Ziegen und Ponys standen hinter ihr.

Und alle hielten Gewehre in ihren Hufen.

---

"Hahaha! Ihr seid so naiv... wie schade...", lachte sie hasserfüllt, "ihr habt nur dummerweise Celestia vergessen... wie schade..."

"WO IST SIE?!", schrie Luna.

"Find´s doch heraus!", höhnte Twilight machte einen Schritt auf die Ziegen zu.

"Bleib stehen!", rief ihr Anführer.

"IHR KÖNNT MICH NICHT AUFHAL...", Rumms!, ging sie zu Boden, getroffen von einem Stein, den Applebloom vom Dach geworfen hatte, und regte sich nicht mehr. Die anderen traten näher: "Heilige Celestia, was war denn das?!"

---

Die Nachricht, dass niemand mehr Amok lief, ließ die Ponys jubeln, aber dass Celestia verschwunden war beunruhigte sie so extrem, dass sich einer auf offener Straße erhängte. Luna, ihr Freund und viele Freiwillige nahmen Twilights Haus auseinander, aber außer den toten und verletzten Pony-Leibwächtern fand man nichts.

"Ponys Equestrias, wir werden alles tun, um Prinzessin Celestia wiederzufinden...", versuchte Lunas Freund die Meute zu beruhigen, als plötzlich Applebloom zu stottern anfing: "D... d... da!"

Alle Augen richteten sich auf die brennende Wolke und erstarrten.

Aus ihr trat ein rot glühendes, brennendes Alihorn.

Prinzessin Celestia.

---

"Celestia?!", fragte Luna, die aus dem Haus gekommen war, "bist du das?! Was ist..."

Solar flare by sorelstrasz-d6jvsch

"ICH BIN NICHT CELESTIA, ICH BIN BURNING SUN, UND ICH WERDE EUCH ALLE VERNICHTEN; HAHAHAHAHAHA!!!"

---

Ein gleißend heller Blitz, Schreie, Feuer - binnen Sekunden standen Ponys und Häuser in Flammen, in Panik rannte alles was noch konnte kreuz und quer in heller Aufruhr durch die Gegend, einzig die noch verbliebenen fünf Elemente-der-Harmonie-Freundinnen, Luna und ihr Freund stellten sich Burning Sun in den Weg: "KEINEN SCHRITT WEITER, SONST MÜSSEN WIR DIR WEH TUN!!!"

"OHHH, DAVOR HABE ICH ABER ANGST - IHR ETWA AUCH VOR MEINER ARMEE?!?!"

Der Boden brach auseinander, und aus der dampfenden Erdspalte brachen Schatten über Schatten: "ES IST EINE FALLE!!!"

"SO SIEHT'S AUS, UND NUN ERGEBT EUCH, UND ICH GARANTIERE EUCH EINEN SCHMERZLOSEN TOD!!!"

"DARAUF KANNST DU LANGE WARTEN!!!", schrie Luna, "ATTACKE!!!"

Mit geballter Kraft griffen sie an - KA-BÄNG!!!

---

Lunas Freund segelte durch die Luft und knallte gegen Fluttershys Haus. Mit schmerzendem Kopf rappelte er sich angeschlagen auf und erkannte mit Entsetzen, dass Luna und die anderen sich mit letzter Kraft gegen die unendliche Menge an Schatten zu verteidigen versuchten - ihre Magie reichte einfach nicht!

"LUNA, HALTE DURCH, ICH KOMME!!!!"

"NEIN!", rief sie mit letzter Kraft, "rette mein Volk... ich bin nicht so wichtig!"

"Du bist mir verdammt wichtig!"

"Aber du würdest mir jeden Wunsch erfüllen! Und mein Wunsch ist, dass du unsere Völker rettest!"

Er stand da, zerrissen von seinen Gefühlen, aber sie hatte Recht, das hatte er ihr versprochen... aber er MUSSTE sie doch retten, sie... Rarity ging zu Boden, der Schutzzauber der Elemente der Harmonie brach ab, die Schatten stürzten los: "ROBERT, LAUF!!!"

Er sah Luna ein letztes Mal an, sie ihn.

Dann drehte er sich um und galoppierte davon.

---

Auf dem Marktplatz wütete die Hölle auf Erde: Ponys wurden von Schatten verfolgt, andere waren oder wurden abgeschlachtet, einige an ihren eigenen Därmen aufgehängt, ein Hengst ausgeweidet, der mit letzter Kraft seine Organe zurück in den Bauch zu schieben versuchte... das Alihorn überwand seinen Ekel und feuerte Magie auf die Schatten, die als brennende Fackeln nicht minder qualvoll verendeten. Nach einigen Augenblicken rauchten nur noch einige Aschehaufen: "Los kommt!", brüllte er den überlebenden Ponys zu, "wir müssen schnellstmöglich weg hier!"

Sie verstanden und flohen, weg von den Schatten, in Richtung Norden, in die Berge.

---

Zwei Tage später

Ponyville war gefallen, es gab kaum Überlebende, vielen war die Flucht geglückt. In den anderen Städten herrschte das gleiche Bild: Tod, Verwesung, verstümmelte Leichen, zerstörte Gebäude, ausgelöschte Leben.

In den Kristallbergen hingegen war es ruhig.

---

Die Höhle, gut versteckt hinter Büschen, war restlos überfüllt, ebenso alle Stollen, der Tunnel, einfach alles.

Am Eingang saßen die Gesunden, die mit Waffen jederzeit die Kranken verteidigen konnten. Lunas Freund saß auf einem Felsvorsprung und sah betrübt ins Tal. Applebloom kam zu ihm: "Hey, alles in Ordnung bei dir?"

"Sehe ich etwas so aus?! - Entschuldige, ich bin etwas durch den Wind..."

"Nicht schlimm, mir geht's genauso... meinst du, wir werden Applejack und Luna je wieder sehen?"

"Ich hoffe es... doch nur wenn wir uns zum Kampf stellen!"

"Dann verlieren wir! Die Ponys wollen und können nicht kämpfen!"

"Wer hat denn was von Ponys gesagt?!"

"Gut... die Ziegen... aber das sind viel zu wenige!"

"Weißt du was, kleine Applebloom, eine gute Armee ist schonmal die halbe Miete, aber ohne die richtigen Waffen ist auch die aufgeschmissen!"

"Du hast einen Plan?"

"Ja, ich habe einen Plan."

---

ENDE

---

Hat's dir gefallen? Willst du mehr?

Dann gleich weiterlesen!

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki