FANDOM



Für Frieden, Freiheit & Freundschaft!

– Die drei F, das Motto der Ziegenarmee

Die Ziegenarmee (ZA)
ZiegenArmeeEmblem
Das Emblem der Zigenarmee

Gesamtstärke

75% (~) aller Ziegen

Hauptstützpunkt


Die Ziegenarmee ist die älteste und nach wie vor eine starke Armee Equestrias mit verhältnismäßig sehr moderner Technik (Stand Erste & Zweite Schatteninvasion 1013/ 1015 n. NM.)[1]. Sie untersteht im Kriegsfall nach Einwilligung des Volkes dem Oberbefehl des Könichs/ der Königin und den zwei gewählten Obergenerälen, in Friedenszeiten voll und ganz der Volksversammlung.

Der Marsch der Ziegenarmee
Zweites Marschlied: "Augen gradeaus!"
Alter Marsch: "Ich verließ meine Ziege"
Marsch der Alten Ziegenkönige
Edwart-II.-Marsch
"Wohlan, die Zeit ist 'kommen
"Die Höhlenblume"
"Die Schlacht ist niemals zuende!"
Hymne der Flieger
Hymne der Seefahrer und Abenteurer
Hymne der Bergziegen
Der Ziegen- und Pony-Marsch: "Hengste & Ziegen aus Canterlot & Down Under"

Generelles

Wie sonst auch üblich ist es Sache jeder Ziege bzw. jedes Bock, ob er oder sie der Armee beitritt oder nicht; niemand kann durch den §2 des Ziegengesetzes gegen seinen Willen dazu gezwungen werden. Individualität wird auch hier großgeschrieben, d.h. jede/r kann sich seine ganz persönliche(n) und selbst modifizierte(n) Waffe(n) aussuchen, bezahlt sie auch und verwahrt sie entweder in der Kaserne oder zuhause - übrigens auch ein wichtiger Teil des Zeninschen Gesetzes (wobei es selbstverständlich auch möglich ist, das volkseigene Arsenal mitzubenutzen).

In der Ziegenarmee wird desweiteren zwischen Berufs- und Reservearmisten/-innen unterschieden: Erstere sind Soldaten/-innen im klassischen Sinne und kümmern sich um Dinge wie Instandhaltung von Material und Ausrüstung, Ausbildung von Neulingen, Koordinieren, Planen uvm., wohingegen zweitere einer gewöhnlichen Tätigkeit nachgehen und sich ganz nach persönlichem Belieben engagieren; zum Bleistift fährt ein Bergziegenbock seine Sechsstundenschicht, setzt sich anschließend in einen Panzer und bringt dem Frischfleisch bei, was es wissen muss, um sich richtig durchzubeißen.

Im Großen und Ganzen war und ist die ZA ein sehr wichtiger Bestandteil der Kultur Down Unders, schweißt die Volksgemeinschaft generationenübergreifend zusammen, schafft gegenseitigen Respekt und Vertrauen, Zusammenhalt, Freundschaft und vieles mehr, was die Ziegen zu dem macht, das sie sind.

Geschichte

...

Gliederung

Die Ziegenarmee hat keine Einteilung in Armeen, Divisionen oder Ähnliches - es ist schlicht und ergreifend eine Armee. Die Armisten und Armistinnen unterscheiden sich einzig in ihrem Wirkungsbereich:

Klassische Armee - Infanterie

Hier wird nochmals untergliedert in:

Sturmziege/ Sturmbock

Aufgabe(n): Im Wesentlichen offensiver Angriff, sofern die Verhältnisse es zulassen. Vorrücken, sichern, verteidigen.

Leichter Sturm

Bewaffnet mit MPs und Schrotflinten. Besonders effektiv im Häuserkampf oder unübersichtlichem Gelände auf geringe Entfernung.

Mittelschwerer Sturm

Tragen meist Sturmgewehre oder Vergleichbares. Fechten gleichzeitig nah und weit.

Schwerer Sturm

Haben sich LMGs oder MGs angeeignet und gehen gerne auf Distanz. Primärziel Verteidigung, Sperrfeuer, Unterdrücken feindlicher Gegenwehr.

Scharfschütze/ Scharfschützin

Gammeln janz hinten auf den billigen Plätzen und haben den Gegner schon längst im Fadenkreuz, bevor der überhaupt einen Schuss abgefeuert hat.


Von weiter Ferne komme ich her, treffe ins Schwarze, und du lebst nicht mehr!


Aufklärer/in

Kein Plan, keine Landkarte und irgendwie mitten in der Pampa? - Immerhin er oder sie kennt sich so verdammt gut aus, als sei er/ sie hier geboren - operieren zudem am liebsten hinter feindlichen Linien, kundschaften aus, spionieren und sabotieren.

Unterstützer/in

Out of ammo? - Fuck! ... es sei denn, der oder die mit den heiligen Päckchen und Gurten ist grade in der Nähe! Würden wahrscheinlich am liebsten jegliche Munition für alle Mitstreiter mitschleppen, sind außerdem mit dicken Oschis von LMGs und MGs bewaffnet und spielen gerne mal Deutscher Bunker!

Sprengkommandos

Die explosivsten Mitglieder der ZA. Manche tragen so viel Dynamit mit sich herum, dass besorgte Anwohner den Kampfmittelräumdienst anrufen. Die bekanntesten Knalltüten sind Die Blauen Büchsenöffner.

Doktor, Arzt & Ärztin - Bergkristall

Du liegst auf dem Schlachtfeld und bist irgendwie nicht mehr ganz komplett? - Kein Problem, die Zicken und Böcke vom Bergkristall kriegen das wieder hin, keine Panik, schön ruhig Luft holen und entspannen, zusammenflicken geht immer irgendwie!

Kavallerie

Das sind die Jungs und Mädels mit den dicken und dünnen Panzern, LKWs, Jeeps und anderen Fahrzeugen ohne Schienen unten drunter. Kennen grundsätzlich immer die günstigsten Tankstellen in der Umgebung und missachten grundsätzlich jegliche Verkehrsregeln aller nur erdenklichen StVOs.

Artillerie

Öhm, es geht nicht weiter, weil da ne Festung im Weg steht? - Ruf doch mal die kostenlose Hotline der Kanoniere an, und bei exakt übermittelten Koordinaten, der korrekt berechneten Windgeschwindigkeit und noch so nem Zeugs heißt's als Gruß zurück:


Artillerieschlag!


Von Groß bis Übergroß ist alles dabei, angefangen bei Mörser über PAK bis hin zu den OMG-superobergeilen K5-Eisenbahngeschützen - da bleibt kein Stein auf dem anderen!

Röbel-Kompanie

Ja, wie komm'wa denn nu an die Front? - Na mit'ter Bahn natürlich! Und wer fährt die? Wer verlegt die Gleise? Wer kümmert sich um die Fahrzeuge?


Es rollen die Räder, es donnert die Bahn, mit der Röbel-Kompanie kommen alle sicher an!


In ihrem Fundus geht's von der Schienenschraube bis zur Ludmilla, ganz nach Wunsch und Bedarf.

Die Flieger

Geflügelt sind sie nicht, dafür schwer motorisiert und aerodynamisch:


Es kommen die Fliegenden Husaren, besser Freund als Feind, die Falken der Lüfte, kein Horizont ist zu weit!


Vom Doppeldecker bis zur Antonov... oder nicht vielleicht doch ne Saturn V?

Die Marinierten Marine

Besegeln die Weltmeere, meist submarin. Ihr Schmuckstück ist Roter Oktober.

Die Fremdenlegion

Nen Kriech am Laufen, für die Freiheit am kämpfen, aber irgendwie keinen rechten Erfolg? - Da schick'ma Ihnen ma watt Jutes!


Aus Down Under kommen wir her, kämpfen für Freiheit, Frieden und Freundschaft in der Ferne,
am Himmel unter dem hellsten aller Sterne!


Nach der Zweiten Schatteninvasion ins Leben gerufen kann die Fremdenlegion bei Bedarf ausrücken und innerhalb der Republik Mitgliedsstaaten im Kampf um das Gute unterstützten.

Geheimdienst

Die Untergrundeisenbahner passen schön auf die Menschenwelt auf, dass die Deppen da keine Dummheiten machen oder Fiesematenten gegeneinander aushecken!

Die Könichsgarde

Die Ghost Rider, einst Zjeveni-Ridjavat (altziegisch Bezwinger des (eigenen) Geistes), waren die Königs- und sind die Könichsgarde, und auch wenn der olle Robert darauf überhaupt keinen Bock hat muss dett sein, alleine rumrennen lassen kann ziege den doch nich ohne dett gleich watt inne Luft fliecht! - Also wird nach wie vor rund umme Uhr auf den Deppen und seine Rasselbande aufjepasst... übernehmen tun das zum Bleistift Jox Ziegenbock & Richard Marlin.

Ausrüstung

Waffen

Was wäre eine Armee ohne vernünftiges Equipment? - Richtich, nen Haufen Knalltüten! Und deswegen muss stets Verlass sein auf jede einzelne noch so kleine Patrone, jede Uniform, jeden Helm - damit das immer gewährleistet ist obliegt jeder Ziege und jedem Bock die Pflicht, immer up-to-date bzw. auf dem Laufenden zu sein und alles gut und nach bestem Willen in Schuss zu halten.

Standardwaffen & Herstellung

Die Standardwaffen und dicken Kanonen werden allesamt von der Stahlhütte Down Under produziert, Karabiner, Scharfschützengewehre und sonstige Spezialanfertigungen sowie Umbauten und Entwickl.ngen bzw. (Neu)Erfindungen nimmt die Waffenschmiede Marlin entgegen.

Hufwaffen

Ob man's glauben tut oder nicht, aber die Ziegen stehen sehr auf ihre alten Schwerter, Keulen und Hörner, trotz moderner Ballermänner. Ein wichtiger Teil der Ausbildung beschäftigt sich daher auch mit der guten Tradition der Vorfahren und lehrt die Kadetten den Umgang mit jenen Knüppeln und Blutzweigen.

Besondere Abmurkser

  • Die Schlächterkeule ist ein moderner leichter und extrem böser Morgenstein: Kaum Gewicht, dafür lange Spitzen aus angespitzem Edelstahl und aus einem Stück gefertigt zermatscht dieses kleine Monster Schädel wie überreife Tomaten!
  • Die gute alte Spitzhacke sowie Hammer & Schlägel fanden ihren Weg ins Inventar der Armisten und Armistinnen, ob aus Tradition oder der Not heraus bleibt wohl ein ewiges Rätsel...
  • Die Sichel hängt bei jedem Bauern und jeder Bäuerin an der Küchentüre - oder am Gürtel, und frisch geschärft wie's sein sollte senst sie auch durch Fleisch und Blut wie Butter!

Ordonnanzwaffen

Pistolen und Revolver
  • Luger P-08
  • Tokarev TT-33
  • Makarov
  • Smith & Wesson No. 3
Leichte Maschinenpistolen/ Reihenfeuerpistolen
  • PPshk - PPsh-41 mit zwanziger Magazin und Stummelkolben
  • MP5k
  • Skorpion
Maschinenpistolen
  • Tommy
  • PPsh-41
  • MP40 & 41
  • MP5 & UMP 45
  • PP 2000 & PP-90M1
Repitierer und Scharfschützen
  • Mauser Kar98
  • Lee-Enfield
  • Mosin Nagant
  • Marlin-(Unterhebel-)Repitierer (div.)
  • Dragunov
Schrotflinten
Sturmgewehre
  • StG 44
  • AK-47, AKM, AK-74 u.ä.
  • M16 und Derivate
  • FN FAL
LMGs, MGs und Miniguns
  • RPD
  • M60
  • M240
  • MG 08-15
  • MG 34 & 42
  • Vulcan
Panzerfäuste und RPGs
  • RPG-7
  • Panzerfaust 44
  • Stinger

Kaliber

Die Ziegen nutzen im Wesentlichen den 9 × 19 mm Parabellum sowie den .45 ACP (eher seltener) für Pistolen und MPs, 8 × 34 mm (entstanden aus dem 7,92 × 33 mm) und 5,5 × 45 mm für Sturmgewehre, 8 × 57 mm (ex 7,92 × 57 mm oder 7,62 × 51/ 54 mm) für MGs, Karabiner und Scharfschützengewehre und 13 × 100 mm (ex 12,7 × 99 mm) für panzerbrechende Waffen. Der Sinn hinter diesen Einheitskalibern ist selbstverständlich die universelle Benutzbarkeit dieser durch jedes mögliches Schießeisen unabhängig von seiner Herkunft bzw. Bauform.

Waffenumbauten (Auswahl)

  • Pistolen: Einheitskaliber 9 × 19 mm Parabellum.
    • Mauser C96: Gibt es seit dem Roten Oktober als Full-Auto-Variante mit Vierzig-Schuss-Stangen-magazin (nur für äußerst geübte und wagemutige Schützen wegen hammerharten Rückschlags).
  • MPs: Alle MPs - und StGs - wurden mit manuell verstellbarem Feuermodus ausgerüstet - es ist somit zwischen Einzelschuss und Dauerfeuer wählbar.
    • Uzi: Der Schaft ist bei der in DU produzierten Waffe nicht mehr klapp-, sondern ausziehbar.
    • Tommy-Gun: Die Tommy-Gun gibt es standardmäßig in beiden Ausführungen in der ZA, einmal eben das Colt-Thompson-Modell und einmal als Kriegsmodell mit Stangenmagazin ohne Vordergriff.
  • Sturmgewehre: Ein einheitliches Aufbautensystem vereinfacht das Verwenden jeglicher Anbauteile wie zum Bleistift Granatwerfer oder Visiere/ Fernrohre - auch bei den MPs findet dieses System Einsatz.

Kanonen & Panzer


Mobilität ist alles oder nix!

Diesem Prinzip durch alle Zeiten und Konflikte treu geblieben nutzen Down Unders Armisten und Armistinnen heute insbesondere den T34-85 in doppelt und dreifach modernisierten Ausführungen sowie den ehemals Deutschen Tiger in allen Varianten als klassische Blechdosen für das Schlachtfeld.

Als Standardartilleriegeschütz ist vor allem die 7,7-Feldkanone 96 bzw. die Canon 97 im Einsatz, gegen Panzer werden die PaK-40 und ZiS-3 sowie ähnliche bzw. andere eingesetzt. Und wenn's um das Knacken von Bunkern und Zermürben von gegnerischen Armeen geht, dann sind die Dicken Berthas genau das richtige Spielzeugs für Kanonier und Kanonierin!

Die berühmtesten und größten Kanonen sind aber mit Abstand die K5-Eisenbahngeschütze, von denen es stets sieben gibt oder gab. Zwei von ihnen gelangten aus der Menschenwelt nach Ende des Zweiten Weltkriegs nach Down Under und waren live beim Roten Oktober dabei, die anderen wurden später nachgebaut und ordentlich verbessert: Eine siebenschüssige Trommel am Ende des Rohrs macht einen halbautonatischen Selbstladebetrieb möglich (kein Witz) und erhöht die Schussfrequenz um ein Vielfaches im Vergleich zum Original. Geschätzt wegen ihrer enormen Reichweite, dem bombigen Schaden und der hohen Mobilität sind sie eines der wichtigsten Bestandteile der ZA.

Luftstreitkraft

Gleiches gilt für die sogenannten Geflügelten, also all jene, die am liebsten die endlose Freiheit des Himmels genießen und denen kein Flug zu lang sein kann. Die Wiege jener tollkühnen Kunst lag zu Zeiten des Visionärs und Freizeitimperialisten Ziegenkönig Edwart II., der selbst ein Ass mit vier Schwingen war: Damals nutzten böcke bzw. ziegen zum Bleistift die Nieuport 11 & 17, Albatros D.I oder SV.4.

Moderner wird es da schon mit Eindeckern wie der Spitfire, Junkers Ju 87 oder Heinkel He 111, diverse Yakovlevs und Lavochkins; dazu kamen größere Maschinen wie die Douglas C-47, Ilyushins verschiedener Bauarten, Tupolevs, Antonovs und vielen vielen mehr nach Ende des Zweiten Menschenweltkrieges und Roten Oktobers.

Hubgeschraubt wird hauptsächlich mit Maschinen jeglicher Typen Mil-Mi, gelegentlich aber auch anderen.

Weitere Flugzeuge & Kampfschrauber

Flotte

Auf und unter den Meeren Equestrias sind die Seeziegen und Böcke mit Roter Oktober unterwegs, einem nachgebauten (und ziemlich kopierten) U-Boot Projekt 941 der UdSSR; daneben gibt es noch drei kleine Fregatten der Kriwak-Klasse als mögliche Unterstützer.

Waffenliste

Pistolen und Revolver
Eigenkonstruktionen
  • Der Generalstod ist eine kleine Taschenpistole mit großer Wirkung und überall zu verstecken - wie ihr Name schon sagt wurde sie zu Zeiten der Generalsdikatatur entwickelt und war aufgrund ihrer geringen Größe sehr leicht zu verstecken und dementsprechend auch nach Down Under zu schmuggeln.
  • Der Dreckige Dirk ist eine umkonstruierte Leuchtpistole und nun in der Lage Granaten zu verschießen.
Aus der Menschenwelt übernommen

Revolvers

Pistolskis

Leichte Maschinenpistolen/ Reihenfeuerpistolen & Maschinenpistolen
Eigenkonstruktionen
  • Die sogenannten Rebellen-MPs sind eine Reihe von einfachen Maschinenpistolen, die während der Generalsdikatur von den Aussätzigen konstruiert und hergestellt wurden. Basierend auf bestehenden Kostruktionen (u.a. MP18) wurde so viel vereinfacht, wie den Erbauern möglich war, um möglichst einfach zusammengebaut zu werden. Es gibt eine ganze Reihe dieser besonderen Waffen, die heute alle im Nationalmuseum ausgestellt sind.
Aus der Menschenwelt übernommen

MPs

Repitierer und Scharfschützen
Eigenkonstruktionen
  • Viele verschiedene Gewehre aller möglichen Typen und Gattungen wurden schon seit langer Zeit in DU von der Waffenschmiede Marlin entworfen und gebaut - von den ersten gusseisernen Kanonen bis hin zum Honigdachs ist alles dabei!
Aus der Menschenwelt übernommen

Gewehre & Schneipers

Schrotflinten
Eigenkonstruktionen
  • Die Schrottflinte: Ist im Wesentlichen ein Stahlrohr mit Griff und Schulterstütze, in das von vorne Stahlschrott gestopft wird. Von hinten wird anschließend eine Dynamitkerze geladen und angesteckt - wenn die Waffe dem Schützen nicht um die Ohren fliegt ist sie äußerst explosiv!
Aus der Menschenwelt übernommen

Schrotzen

Sturmgewehre
Eigenkonstruktionen
  • Der Honigdachs ist der Prototyp einer sogenannten "Baukastenwaffe": Ähnlich dem ACR u.ä. werden hier ganze Baugruppen für verschiedene Waffen weiter- bzw. mitverwendet, woraus gute Kompatiblität bzw. der schnelle und unkomplizierte Austausch ganzer Baugruppen resultiert. Jedoch zeigten Langzeitbelastungstests, dass diese neue Waffentypen die bisherigen Kalaschnikow-Sturmgewehre zwar in einigen Punkten überboten, aber schlicht und ergreifend einfach nicht so zuverlässig wie diese waren, woraufhin das Projekt auf Eis gelegt und zugunsten weiterer AK-Modernisierungen auf die Warteliste gesetzt wurde - trotzdem sind die Honigdachs-Waffen beliebt und werden in nicht unbeachtlicher Stückzahl weiterhin produziert.
Aus der Menschenwelt übernommen

StGs

LMGs, MGs und Miniguns
Eigenkonstruktionen
  • Das MG-1L ist ein luftgekühltes Einfach-MG aus Rebellenproduktion. Es diente wie viele andere Eigenbauten im Roten Oktober.
Aus der Menschenwelt übernommen

LMGs & Konsorten

Panzerfäuste und RPGs
Eigenkonstruktionen
  • Der Panzerknacker ist eine einfache, aber wirkungsvolle Panzerfaust, die mit Hohlladungsgeschossen effektiv leichte bis mittelschwere Panzerung durchbrechen kann. Konstruiert zu Zeiten der Generalsdiktatur und damals sehr fortschrittlich flossen viele Erkenntnisse in die heutige Waffentechnologie ein.
Aus der Menschenwelt übernommen

Kanonen & Raketen

Uniformen & Kampfkleidung

Klamotten

...

Die Ryporadhayak

...

Bruch mit dem Alten

...

Unter den Edwarts

...

Heute

...

Helme


Der beste Helm ist euer Dickschädel!

– Schenja zu seinen Schülern

Schon die alten Ryporadhayak waren sich dessen sehr wohl bewusst und trugen stolz ihre selbst geschmiedeten Schmucke zur Schlacht, wohingegen sie zum Meditieren oder sonstigen inoffiziellen Tätigkeiten oder ihrer Arbeit den Kegelhut bevorzugten.

Mit dem Ende der alten Traditionen geriet die eiserne Kopfbedeckung für einige Jahrhunderte aus dem Sichtfeld der Gehörnten, stattdessen wurde das Barett bzw. Schiffchen als gängiges Käppi eingeführt.

Der junge König Edwart I. erkannte früh, dass gegen Kanonenkugelsplitter und Bleikugeln ein starkes Blech guten Schutz bietet, und wies seinen Rebellen an sich selbst schrapnellsichere "Blecheimer" zusammenzuzimmern. Dank ihrer neumodischen Deckel, zu denen auch der später als Ordonnandshaube übernommene Pickel zählte - der Rammsporn diente übrigens als drittes Horn und konnte in punkto Länge und Schärfe verfeinert werden -, behielten die Revolutionäre gegenüber den Truppen des Alten Regimes den kühleren Schädel und boxten sich härter durch alle Wände - Sieg auf janzer Linie! Die neue ZA übernahm anschließend wie schon gesagt das preußische Modell für Offiziere und den einfachen "Deckel".

Die heute gängigen Modelle sind: Der Franzose (Adrian-Helm), der Tommy (MK 1), der Yankee (M1) und dem Ivan (M52).

Ausrüstung

...

Wichtige Schlachten

  • Große Schattenschlacht (2500 v. NM.)
  • Ziegen-Pony-Krieg (300 v. NM.)
  • Zenins Revolution (117 n. NM.)
  • Ziegen-Hunde-Krieg (495 n. NM.)
  • Drei-Tage-Krieg (801 n. NM.)
  • Der Rote Oktober (17. Oktober 945 n. NM.)
  • Sardenganischer Befreiungskrieg (970 - 975 n. NM.)
  • Die Zerstörung der Regenbogen-Fabrik (1013 n. NM.)
  • Erste Schattenschlacht/invasion (Herbst 1013 n. NM.)
  • Die Endgültige Plättung der RF (1014 n. NM.)
  • Zweite Schattenschlacht/invasion bzw. Völkerschlacht bei Canterlot (Sommer 1015 n. NM.)
... und es wird nicht die letzte gewesen sein...


Bebilderte Waffen


Pistolen und Revolver

Makarov

Makarov "Tawarischki"

Beretta M1934

Beretta Modell 1934 "Mafioso"

Luger

Luger "Souvenir"

Lahti L-35

Lathi L-35 "Alter Schwede"

Walter P38

Walther P38 "Spreegurke"

Mauser C96

Mauser C96 "Rot Neun"


Maschinenpistolen

Suomi M31

Suomi M31 "Zuckerstange"

MP7

MP7 "Kraftprotz"

Tommy Gun

Thompson-MP "Tommy Gun"

Beretta M1938

Beretta-MP "Holzwurmständer"

PM-9

PM-9 "JaUZI"

UMP 45

UMP "Schinkenwurst"

PPSh-41

PPsh-41 "Blechpresse"

MP 41

MP 41 "Die Hölzerne"

MP5

MP5 "Miss Universe"

MP 35

MP 35 "Kaisersrache"

PPD40

PPD40 "Kossack"

Uzi (MP)

Uzi "Sechsspitzenschwert"

STEN Gun

STEN Gun "Entsaftöse"


Repitierer und Scharfschützen

Lee-Enfield

Lee Enfield "Teebeutel"

SteyrHS Kal.50

Steyr-Sharps "Stiller Tod"

Mauser Modell 98

Mauser Modell 98 "Reppi"

Lebel Modell 1886

Lebel Modell 1886 "Poilu"

Lahti L-39

Lathi L-39 "Panzerknacker"

FR F1

FR F1 "Pariser"

Mosin Nagant Gewehrfamilie

Mosin Nagant-Gewehrfamilie "Partisanski"

PDSHP

PDSHP "Gregor"

L42A1

L42A1 "Walliser"

M110

M110 "Aunt Clinton"

Dragunov

Dragunov "Dragunova"

Zastava-M76

Zastava M76 "Jugo"


Sturmgewehre

Sturmgewehr 44

StG 44 "Nazischreck"

M16 Granatwerfer

M16 (Gr) "Doppelte Lotte"

AK-47

AK-47 "Kalli"

AK-12

AK-12 "Natokalli"

Barrett REC7

Barett REC7 "Donnerbalken"

MSBS-5,56 (ähnlich dem Bushmaster ACR)

Bushmaster ACR "Baukasten"

M16

M16 "Donaldkracher"

Datei:HBRa3.png
CEAM Modèle 1950

CEAM Modell 1950 "Wackeswumme"

Volkssturmgewehr

Volks-StG "Klappspaten"

M4

M4 "Falscher Fuffziger"



LMGs, MGs und Miniguns

Madsen LMG

Madsen-LMG "Jütländer"

Lewis Gun

Lewis-MG "Mattscheibe"

MG 672

MG 672 "Lizenzmöhre"

Datei:Ameli.png
MG42

MG42 "Generalssäge"

Browning M1919

Browning-MG "Schredder"

FM Minimi

FM Minimi "Beeelgieeen!"

Datei:M60E4.png
Fiat Modell 14

Fiat Modell 14 "Trekker"

M240B

M240B "Teekanne"

Minigun

Vulcan-Minigun "Nussknacker"

Breda 30

Breda 30 "Grissini"

LMG 25

LMG 25 "Schräge(r)"

MG 08-15

MG 08-15 "Retter"

Bren LMG

Bren LMG "Zuckerdose"

Degtyaryov Machine Gun

Degtyaryov-MG "Frisbee"

Maxim M1910

Maxim M1910 "Metallklotz"


Panzerfäuste und RPGs

Panzerfaust 44

Panzerfaust 44 "Salutschall"

RPG2

RPG-2 "Revolutionär"

RPG7

RPG-7 "Allesbrecher"


Schrotflinten & Marlins

KSG-12

KSG-12 "Schrotze"

Marlin Schrotze ACOG

Marlin Super-ACOG-Schrotze "Knallspaten"

Marlin 1894C

Marlin Mod. 1894C "Kurze"

Marlin Modell 1897

Marlin Mod. 1897 "Lange"

Benelli M3

Benelli-M3 "Pumpe"

Akdal MKA-1919

Akdal M1919 "Farbkopie"


  1. Die Schlacht um Ponyville & Heil Celestia