FANDOM


Vorlage:Ü. In Bau 

Achtung, NSFW!

Achtung.svg
Achtung.svg

Die folgende Ponypasta enthält Material, welches sadistisch, brutal oder für einige Personen verstörend ist und deswegen als NSFW (Not safe for work/Nicht geeignet für die Arbeit) eingestuft wurde. Lies die folgende Pasta also nur weiter, wenn niemand hinter deinem Rücken steht, du ungestört bist und dir der folgende Inhalt bewusst ist.

Lil Miss Rarity.jpg

Es war so gekommen, und wenn es ein Schock für sie gewesen wäre hätte sie so einfach sagen können, dass sie es nicht kommen gesehen hatte... beherrscht wie eh und je war sie auch jetzt, nachdem man sie hier in Celestias Verlies eingesperrt hatte. Dieses Gefängnis war eine Beleidigung für sie, obwohl sie nur zu gut wusste, dass sie Dinge getan hatte. Schlimme Dinge. Sie hatte nie vorgehabt damit jemanden etwas Böses zu tun (na gut, sich selbst vielleicht ein bisschen), aber ihre Taten hatten das Gesetz deutlich überschritten, und nun würde sie die Quittung dafür erhalten.

Vielleicht könnte sie Sweetie Belle die Schuld daran geben, die Wachen gerufen zu haben, aber dafür konnte sie sie nicht verantwortlich machen... sie hatte ihre kleine Schwester ebenfalls zu einem Opfer gemacht. Ihre eigene Besessenheit hatte nach einem Unfall begonnen... ihre geliebte Katze Opal hatte sie einmal quer durch das Gesicht gekratzt... diesen Angriff hatte sie nur erwidert, ihre Katze genommen und gegen die Wand gedonnert... überlebt hatte Opal das nicht. Zurückgeblieben war sie, traurig, unsicher, betrübt... aber auch seltsam ruhig, gestärkt... so als hätte ihre Katze eine Genugtuung in ihr ausgelöst, eine Stärkung ihres Selbst, welches den Angriff so einfach abgeschmettert hatte... es war schmerzhaft, einmalig und stärkend zugleich.

Rarity begann bald darauf all die Erfahrungen mit diesen neuen Emotionen mit ihrer Kamera festzuhalten, ihre schlaflosen Nächte in Kombination mit ihrem Bedürfnis nach Erforschen ihres Zustandes machten sie ruhiger. Doch anstelle ihrer üblichen Arbeit wie Designen und Nähen begann sie an einer Puppe zu basteln... sie nannte sie Pinkamina, nach ihrer verloren geglaubten Freundin, die selbst mit ihren verrückten Erfahrungen zu kämpfen hatte... damals hatten Rarity und ihre Freudinnen Pinkie Pie gesucht und nicht gefunden... was ihr widerfahren war wusste bis heute keiner.

Sie selbst wusste, dass Pinkie etwas gefunden hatte... etwas Spannendes, wenn es um die Entstehung von Schaden in anderen ging... und Rarity fand das Gleiche in sich, wenn sie sich Schmerzen zufügte. Diese zwei Dinge passten so perfekt zueinander, als wären sie eine Einheit. Also machte sie sich noch eine Puppe, eine kleine, die ihre "Mutter" lieben sollte. Sie gab Pinkamina Opals Herz und nutzte Teile der Haut ihrer Katze bei der Herstellung, als ihr das originale Material ausging... ihre Pinkamine war exakt so, wie sie es sich erträumt hatte, und mit ihrem Herz konnte sie die Liebe ihrer Mutter teilen.

Von diesem Zeitpunkt an begann die ganze Sache viel zu schnell zu eskalieren... sie begann mit ihrer neu entdeckten masochistischen Seite zu experimentieren, und ihre Wissbegierigkeit schlug in eine Abhängigkeit um.

Sie liebte Schmerz und die anschließende Genugtuung, das Behagen, das sie jedes Mal aufs Neue überfiel und aufrieb, ja sie regelrecht aufgeilte. Natürlich musste Sweetie Belle dazu aus dem Haus sein, aber wenn sie es war, dann war der Spaß umso größer - all ihre Fesselspielchen und die Selbstbestrafung zeichnete sie mit der Kamera auf... ihre Freundin Velvet besorgte ihr so einiges, womit sich erwachsene Ponys vergnügen... sie übertrieb nicht nur ihre Geilheit auf Schmerzen, sie wurde eine Expertin darin.

Vielleicht war es ihre Natur, die schließlich zu ihrem Untergang führte. Rarity hatte es immer geliebt, ihr Glück mit anderen teilen. Mit wem könnte sie das besser dieses Vergnügen teilen, als mit ihrer geliebten kleinen Schwester? Oder vielleicht war es auch ihre Art des Denkens, es war ehrlich gesagt schwer zu sagen. Sie nahm es auf, als sie Sweetie Belle fesselte und dem Fohlen die Augen verband... und ein Messer an ihre makellose Haut ansetzte. Sie schrie natürlich, aber das war nicht das, was Rarity aufhielt. Es war die Störung ihrer Freundin Twilight. Was auch immer Rarity sich auch dachte, das brachte sie zurück in die Realität, als sie wusste, dass sie nicht zulassen konnte, dass Twilight das sah.. Sie würde es nicht verstehen. Also... griff Rarity sie mit ihrer Magie an und schlug sie mit ihrer Nähmaschine nieder. Diese Nacht endete mit zwei wichtigen Ponys in ihrem Leben, die auf dem Boden ihres Hauses in ihrem eigenen Blut lagen. Dank sei Celestia, dafür, dass sie überlebten.

Wenig überraschend konnte Rarity Twilight davon überzeugen, dass jemand in den Laden eingebrochen war, um ihn zu berauben und sie dabei angegriffen hatte. Mit dieser Ausrede war Rarity in der Lage, ihre Handlungen noch eine Weile zu verbergen, zumindest vor Sweetie Belle. Allerdings bot ihre Schwester ihr die größte Überraschung, als sie begann, den Masochismus so sehr zu genießen wie Rarity. Die Schwestern konnten jetzt dieses Vergnügen miteinander teilen, auch wenn Sweetie Belles Versuche etwas zurückhaltender waren als Rarity's eigene. Aber auch mit der Verbundenheit durch die Freude an Schmerz, die die beiden teilten, blieb in Rarity's Hinterkopf immer eine Frage zurück: "Warum hast du deiner Schwester das aufgezwungen?" Sie fand nie eine wirkliche Antwort darauf...

(wird fortgesetzt)

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki