Fandom

PonyPasta Wiki

Luna Game: Der Ausbruch

381Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentar1 Teilen
Luna Game: Der Ausbruch ist mehrteilig! Der vorherige Teil der Reihe ist Luna Game: Der Spaß ist noch nicht vorbei, und der nächste Teil der Reihe ist Luna's Nightmare.

Luna hatte jegliches Zeitgefühl verloren.

Auch ihre Hufschläge, die auf dem Waldboden widerhallten, vernahm sie kaum noch.

Sie spürte auch die von allen Seiten peitschenden Äste nicht mehr und die Schrammen, die sie davontrug.

Es war ihr alles egal.

Sie wollte, nein, sie MUSSTE nach Hause, sie durfte jetzt nicht aufgeben!

Denn sie wusste, dass ihre Feinde hinter ihr liefen.

Und nicht aufholen durften.

Um keinen Preis durften sie Luna kriegen, sie musste schneller sein.

Sie musste entkommen.

---

Robert sprintete unterdessen durch den unterirdischen Geheimgang auf Down Under zu.

Er wusste, dass seine Idee gewagt und gleichzeitig gefährlich war, aber er musste es wagen.

Denn er wusste, dass es nur diese eine Chance gab, seine Freundin zu retten.

---

"Du kannst uns nicht entkommen!", kicherte die Stimme wieder hinter Luna.

Sie ließ sich davon nicht beeindrucken, schlug einen Haken nach rechts und raste dann unter einer Wurzel hindurch in dichtes Gestrüpp hinein.

Ideal zum Verstecken, fand sie, aber wenn ihre Verfolger noch immer dicht an ihr klebten würden sie sie schnell finden... also weiter!

Auch ein kleiner Bach konnte die Ponyprinzessin nicht stoppen - hindurchpreschend ließen ihre donnernden Hufschläge das Wasser in alle Richtungen spritzen.

Sie nahm das kühlende Nass nicht mehr wahr - sie hatte es komplett ausgeblendet und nur noch Augen für den düsteren Wald vor sich, der erstaunlicherweise lichter zu werden schien.

Ich habe es fast geschafft!, schoss es ihr mit aufkommender Freude durch den Kopf, gleich bin ich draußen!

Sie konnte das Mondlicht, ihr Licht, das da vor ihr auf die freien Felder fiel fast schon riechen - als plötzlich der Wald abrupt endete und sie ihre Hufe mit aller Kraft in den Boden rammte.

Es tat höllisch weh, trotzdem drückte sie noch fester zu und blieb vier Meter weiter endlich knapp vor einem gewaltigen Abgrund stehen, an dessen oberer Klippenwand sie sich befand.

Panisch fuhr sie herum - ihre Flügel waren noch immer gebrochen, Fliegen kam nicht infrage - und ihre Verfolger würden sie gleich erreicht haben... was tun?!

---

Der Ziegenbock las gerade die Down Under Daily, die Tageszeitung der Ziegen als Robert mit Karacho in die Kaserne gerauscht kam, ihn an beiden Schultern packte und schrie:

"MACH DIE MÄNNER STARTKLAR, ALLE MANN IN DIE GEHEIMWAFFEN, DAZU ZWEI BOMBERGESCHWADER UND VIER BATAILLIONE BODENTRUPPEN UND DANN MIR HINTERHER!!!"

Sein General erschrak so heftig, dass er zunächst nicht instande war auch nur ein Wort zu sagen geschweige denn zu verstehen, bis sein nervös zappelnder König ihn nochmal durchschüttelte und brüllte:

"BIST DU TAUB ODER WAS?!?! - MACH HINNE, DIE ZEIT WIRD KNAPP!!!"

"Jaja... ich... komme schon...", stammelte sein Freund immer noch etwas verwirrt, riss sich dann aber zusammen und trommelte in Windeseile die gewünschten Soldaten zusammen.

Keine fünf Minuten später erhoben sich die Flugzeuge in den Nachthimmel und über Equestria.

---

Zwischen den düsteren Baumstämmen raschelte etwas im Laub.

Luna lief der Schweiß eimerweise über Kopf und Körper.

Sie wusste, dass ihre Verfolger dort waren, und sie spürte, dass es nun vorbei war - hier war ihre Flucht zu Ende, hier war alles zu Ende...

Da traten sie aus dem Gebüsch.

Die Ponyprinzessin erkannte sofort Pinkie Pie wieder, das andere Pony, welches deutlich kleiner war stand noch immer im Schatten und war nicht zu identifizieren, aber es kicherte mit böser Stimme:

"Nun Prinzessin... ich fürchte, ihr habt es nicht geschafft uns zu entkommen... hätte mich auch gewundert wenn es so wäre... tja schade, nun dürft ihr wählen, entweder ihr habt noch etwas Spaß mit uns oder ihr nehmt diesen letzten Ausweg hinter euch..."

"Ich werde kämpfen!", keuchte Luna mit fester Stimme, "ihr werdet mich nicht in den Selbstmord treiben!"

"Wie schade...", lachte das unbekannte Pony, "aber so sei es... Zalgo, schnapp sie dir!"

Luna sah das pinke Pony zum Sprung ansetzen, aber sie hatte nicht mehr die Kraft um ihm auszuweichen.

Mit voller Wucht krachte es in sie und riss sie von den Hufen, rollte die Prinzessin unter sich und legte ihr Hufschellen an.

"So...", kam es wieder aus der Dunkelheit, "dann lasst uns beginnen..."

Luna musste mit Entsetzen feststellen, dass das Pony mit den roten Augen ein großes Messer in seinem rechten Huf hielt und damit langsam auf sie zu kam.

Jetzt versuchte sie doch noch zu entkommen, aber Pinkie drückte sie mit aller Gewalt auf den Boden und ließ sie keinen Zentimeter hochkommen.

Panisch warf sie ihren Kopf herum, als das dunkle Pony sie fast erreicht hatte und langsam das Messer hob.

"Macht es nicht unnötig schwer, Prinzessin...", kicherte es, "hört auf euch zu wehren... gleich werdet ihr eins mit eurem Mond sein..."

Pinkie packte Luna an der Mähne und hielt ihren Kopf gerade.

Weinend und an alle die denkend, die sie schrecklich vermissen würde schloss die Ponyprinzessin ihre Augen.

In diesem Moment hörte sie ein schnell näher kommendes und immer lauter werdendes Brummen.

Auch Zalgo und das Pony in Schwarz fuhren herum und fielen vor Schreck fast in Ohnmacht:

Zwei Geschwader Kampfflugzeuge der Ziegenarmee kamen direkt auf sie zugerast - für jemanden, der so etwas noch nie gesehen hatte der Schock seines Lebens.

Pinkie ließ Luna sofort los und diese schaffte es die Kontrahentin von sich zu kämpfen, drückte nun sie mit ihren gefesselten Vorderbeinen zu Boden und wehrte mit ihrem Horn den Messerstich des unbekannten Ponys ab, hebelte ihn geschickt aus und rammte dem verhassten Feind ihr Horn durch die Schulter.

Schreiend und vom Schmerz übermannt brach das Pony zusammen - diesen Moment nutzte Pinkie, um sich unter Luna hervor zu kämpfen und versuchte das am Boden liegende Messer zu packen, als Robert aus dem ersten Flugzeug gezielt losfeuerte und dem pinken Pony mehrere dutzend Kugeln durch Herz und Körper jagte, die Wucht der Munition schleuderte es weit in den Wald hinein.

Luna hatte sich schützend auf den Boden geworfen und öffnete ihre Augen erst wieder als die Flugzeuge über sie hinwegsausten und Präzisionsbomben über dem Wald abwarfen.

In diesem Moment bemerkte sie das unbekannte Pony auf sich zurasen kommen und hielt schützend ihr Horn vor sich.

Plötzlich zerriss eine gewaltige Explosion die fordersten Bäume und warf das schwarze Pony von den Hufen, es rollte sich geschickt ab und blickte erschrocken das brennenden Loch hinter sich an.

Da knallte es noch einmal - wieder flogen ganze Bäume durch die Gegend und ließen die Klippe erzittern.

Das war zu viel für das dunkle Pony, und als dann noch die Flugzeuge erneut auf die Klippe ansetzten drehte es sich kurz zu Luna um, zischte der Ponyprinzessin wütend "Wir sehen uns wieder, und bis es soweit ist werde ich dich keine Nacht ruhig schlafen lassen!" zu und schoss zurück in den dichten Wald hinein.

Der Satz verfehlte seine Wirkung nicht, der nächste Bombenabwurf der Ziegen sein Ziel aber auch nicht - Luna sah den ganzen Wald vor sich in Flammen aufgehen, ehe Robert keinen Meter vor ihr mit einem "Rumms!" landete und besorgt zu ihr gelaufen kam... all das bekam sie nur noch dämmerig mit, bevor sie in Ohnmacht fiel.

---

Der bombadierte Teil des Waldes der ewigen Magie brannte bis zum nächsten Morgen und ganz Equestria wollte wissen was sich dort abgespielt hatte, aber Celestia hatte absolute Nachrichtensperre und höchste Diskretion verhängt... so erfuhr niemand etwas von den Flugzeugen und dem Kampf, der sich doch ereignet hatte.

Luna erholte sich dank der guten Pflege ihrer Schwester und ihres Freundes schnell wieder - einzig und allein Albträume plagten sie Nacht um Nacht... und es wurde immer schlimmer...

---

Cupcakes (Übersicht)

Ungekürzt - Die Cupcake-Reihe
Cupcakes (Original)Cupcakes 2 - Das ProblemCupcakes 3 - Das Massaker
Das Original (leicht gekürzt)
CupcakesCupcakes - Die Rache
Sequels
Cupcakes - Pinkamena im (Red-) BlackoutCupcakes: Die Wahrheit
Die Appleblood-Luna-Game-Reihe
ApplebloodLuna Game: Equestria StoryLuna Game: Das Spiel geht weiter!Luna Game: Der Spaß ist noch nicht vorbeiLuna Game: Der AusbruchLuna's Nightmare
Weiteres
Tag Y - Es wird knappZimtschnecken

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki