Fandom

PonyPasta Wiki

Luna Game: Der Spaß ist noch nicht vorbei

410Seiten in
diesem Wiki
Seite hinzufügen
Kommentare11 Teilen
Luna Game: Der Spaß ist noch nicht vorbei ist mehrteilig! Der vorherige Teil der Reihe ist Luna Game: Das Spiel geht weiter!, und der nächste Teil der Reihe ist Luna Game: Der Ausbruch.

Luna legte die tote Twilight zurück auf ein Bett.

Dann stürmte sie aus dem Palast, wieder in den Wald der ewigen Magie, um ihrem Freund zu helfen Celestia zu finden.

Hoffentlich geht es den beiden gut..., hoffte sie inständig, bitte, lass es ihnen gut gehen!

Als sie den Anfang des düsteren Ganges erreichte, sah sie einen Zettel auf dem Boden liegen.

Sie las und erstarrte.

---

Du willst deine Freunde retten?

Dafür musst du erst dieses Rätsel lösen:

Wenn man zwei Kinder hat, aber drei Süßigkeiten besitzt, was muss man mit dem dritten machen?

Wenn du dieses Rätsel löst, dann ist das Glück auf deiner Seite… vorerst.

---

Sie blickte in Trance von dem Stück Papier auf und konzentrierte sich auf ihre Umgebung.

Der Wind ließ die Blätter rascheln, und Luna merkte, dass sie nicht alleine war.

Doch anstatt umzukehren, ging sie Schritt für Schritt weiter durch den schier undurchdringlichen Wald auf den unsichtbaren Feind zu.

Dann erreichte sie das Ende des Tunnels.

Sie blickte auf eine Lichtung.

In der Mitte lag Celestia.

---

"Celestia?! Alles in Ordnung bei dir?!", schrie Luna und rannte zu ihrer Schwester.

Doch bevor sie sie erreichte, schlangen sich Ranken um ihre Hufe und hielten sie an Ort und Stelle fest.

Luna versuchte sich zu befreien, aber die Ranken schlagen sich nur um so fester um ihre Knöchel.

22897+-+artist+nyerpy+celestia+luna.png

"WAS WOLLT IHR VON MIR?!", brüllte sie in die Dunkelheit, "WARUM LASST IHR MICH NICHT IN RUHE?!"

"Du hast das Rätsel nicht gelöst...", lachte die dunkle Stimme aus dem Wald.

Luna zerrte an den Ranken, doch sie ließen nicht von ihr ab.

"LASS WENIGSTENS CELESTIA GEHEN, UND ROBERT AUCH!", schrie sie zurück.

"DU WILLST ALLEINE MIT UNS SPIELEN?! ABER GERNE DOCH!", kicherte die Stimme vergnügt, "DANN WILL ICH DIR DEN WUNSCH ERFÜLLEN!"

Plötzlich verschwand Celestia im Boden.

Die Ranken ließen Luna frei und sie fiel auf den harten Waldboden.

"DANN LOS!", schallte es vergnügt aus dem Wald.

Der Schlag traf sie von hinten.

---

Lunas Freund hetzte durch den Wald.

"Celestia, wo bist du?!", brüllte er.

Seine Panik wuchs, einerseits vor dem finsteren Wald und andererseits davor, für immer ein Teil dieses Waldes zu werden.

Er hörte Stimmen Verstorbener flüstern, den Wind in den Baumkronen rauschen und merkte, dass es immer dunkler wurde.

Er beschleunigte seinen Schritt und donnerte zwischen den uralten Bäumen hindurch, die so freundlich wie die Regenbogen-Fabrik wirkten und ihm nachzustarren schienen.

Sein Atem raste und ein eiskalter Wind blies ihm entgegen.

Nein, du wirst mich nicht kriegen, dachte er, heute nicht!

Plötzlich brach der Wald auf und er stand neben einem Bahngleis.

Geschafft, endlich draußen!, freute er sich, doch Celestia hast du nicht gefunden...

---

Luna rappelte sich auf.

Ihr Kopf dröhnte und sie sah alles doppelt.

Luna game pinkamena by kamiyabloodvegeance-d5etoeh.jpg

Sie sah vier Ponys vor sich stehen und rutschte entsetzt ein Stück zurück.

Dann wurde ihr Blick klarer, und sie erkannte eines der Ponys.

Pinkie Pie.

---

Das andere stand im Schatten und hatte leuchtend rote Pupillen.

Aus Angst brachte sie keinen Ton hervor.

Dann wurden aus den vier Ponys zwei.

"Seid ihr endlich wach, eure Hoheit?!", fragte Pinkie Pie voller Hohn, "dann können wir ja anfangen..."

Dann ging sie auf Luna zu und schlug ihr ins Gesicht.

Luna hatte keine Kraft sich zu wehren und fiel wieder auf den Waldboden.

"Habt ihr keine Kraft zu kämpfen?!", lachte das im dunklen stehende Pony, "ihr seid eine erbärmliche Prinzessin, noch erbärmlicher als die Schatten..."

Wut stieg in Luna auf, brodelte in ihr, und sie war kurz davor zu platzen.

Dann durchflutete sie Energie.

Sie wusste nicht, woher sie kam, und es war ihr in diesem Moment auch herzlich egal.

Luna sprang auf und raste in den Wald.

---

Vlcsnap-2014-10-07-13h22m23s9.png

"HINTERHER!", schrie das schwarze Pony, "SIE DARF UNS NICHT ENTWISCHEN!"

Luna rannte über den zuckenden Waldboden und übersprang Baumstämme, doch das schwarze Pony zerstörte jedes Hindernis auf seinem Weg.

Bäume, Wurzeln und Erde flogen herum und Luna hörte, wie es langsam aufholte.

Sie rannte so schnell, wie sie noch nie gerannt war, aber ihr Verfolger holte immer weiter auf...

---

Robert kam auf einem Güterzug in Canterlot an.

Als er die Eingangshalle betrat, war sie gefüllt mit Ponys, die wild durcheinander schnatterten.

Er schob sie zur Seite und kämpfte sich bis zu Celestias Gemächern vor, wo die Wachen versuchten, die anstürmende Masse zurückzudrängen.

Mit einem Sprung setzte er über sie hinweg und schloss die Tür hinter sich.

Celestia lag in ihrem Bett, mehrere Ärzte standen um sie herum.

"Prinzessin, ihr müsst noch eure Tropfen nehmen!", sagte ein Arzt vorwurfsvoll, und ein anderer meinte:

"Und eure Wunden müssen neu bandagiert werden!"

"Ich weiß selber, was für mich das beste ist... dass ihr Quaksalber jetzt verschwindet!"

"Aber Prinzessin..."

Robert packte einfach den ihm am nächsten stehenden Arzt und warf ihn durch das offene Fenster hinaus, direkt in den königlichen Springbrunnen.

"Na, wer will noch einen Freiflug?!", grinste er.

Fluchtartig rannten die Ärzte nach draußen.

"Ich bewundere dich immer wieder... du bist so... direkt..."

"Danke, aber für Komplimente ist später Zeit... was ist mit euch passiert? Wieso seid ihr wieder hier und wo ist Luna?!"

"Ich habe leider keine Antwort auf diese Fragen, es tut mir Leid...", stöhnte sie, "ich weiß nur, dass Luna mich gerettet hat... wahrscheinlich ist sie noch im Wald... MEIN GOTT!"

Sie keuchte wie wild.

"Ich muss ihr helfen!"

"Das könnt ihr nicht! Ihr seid verletzt! Das kann nur ICH..."

"Nein, ich werde..."

Plonk!

Celestia starrte regungslos einige Sekunden geradeaus, dann kippte sie wieder zurück auf ihr königliches Kopfkissen.

Das Messingtablett schwebte noch in der Luft.

"Es tut mir leid... aber nur ich kann sie noch retten!"

Damit sprang er auf und schwang sich durch das offene Fenster hinaus.

Er flog auf den Wald der ewigen Magie zu.

Vlcsnap-2014-10-12-13h35m53s172-0.png

Cupcakes (Übersicht)

Ungekürzt - Die Cupcake-Reihe
Cupcakes (Original)Cupcakes 2 - Das ProblemCupcakes 3 - Das Massaker
Das Original (leicht gekürzt)
CupcakesCupcakes - Die Rache
Sequels
Cupcakes - Pinkamena im (Red-) BlackoutCupcakes: Die Wahrheit
Die Appleblood-Luna-Game-Reihe
ApplebloodLuna Game: Equestria StoryLuna Game: Das Spiel geht weiter!Luna Game: Der Spaß ist noch nicht vorbeiLuna Game: Der AusbruchLuna's Nightmare
Weiteres
Tag Y - Es wird knappZimtschnecken

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei Fandom

Zufälliges Wiki