FANDOM


Ihr habt sicher alle von der neuen Generation von My little Pony gehört: MLP - Friendship is Magic gehört, die über Nacht zu einer richtigen Sensation und einem eigenen weltweiten Fandom wurde. Und egal ob du die Sendung magst oder nicht, du musst gestehen, dass der Erfolg beeindruckend ist.

Vor ein paar Jahren habe ich in der Zeitung etwas über sechs Mädchen gelesen, die alle zur selben Schule gingen und am selben Tag auf tragische Arten und Weisen ums Leben kamen, nämlich dem 7. November 2004. Ein Freund hatte mir den damals Artikel gesendet und ich ihn schon fast vergessen, bis ich zufällig ein paar Folgen My Little Pony - Friendship is Magic geguckt und geschockt festgestellt habe, dass die Hauptcharaktere eine ziemlich große Ähnlichkeit mit den sechs Mädchen aufweisen.

Also beschloss ich, mir das genau anzusehen: Doch den Artikel hatte ich schon vor längerer Zeit gelöscht. Also fragte ich meinen Freund, ob er den Artikel noch irgendwo hatte, und tatsächlich, nach langer Suche wurde er schließlich doch noch fündig und ließ ihn mir zukommen:

-

Fluttershy - Herald of Kindness

Fluttershy

Das erste Mädchen heißt Samantha Gales und ist vermutlich die Vorlage für Fluttershy. Ein schüchterndes Mädchen; jedoch wusste keiner ihrer Klassenkameraden, dass sie zu Hause von ihren Patchworkeltern misshandelt wurde. Ihre Mutter bekam sie damals mit nur fünfzehn Jahren und warf Samantha ständig vor, ihr Leben zerstört zu haben. Das machte das Mädchen sehr selbstzweifelnd und wurde noch schlimmer, als ihr Stiefvater einzog, der sie noch nie sonderlich gemocht hatte und es hasste, auf sie aufpassen zu müssen, wenn ihre Mutter auf Arbeit war. Deshalb sperrte er sie - manchmal sogar den ganzen Tag lang - in den Keller; ihre Mutter tat nichts dagegen und umso älter Samantha wurde, desto mehr war auch sie bereit ihre Tochter zu schlagen. Als Samanthas Halbschwester geboren wurde, wurde es noch schlimmer: Sie kassierte nun Prügel für jeden noch so kleinen Fehltritt - manchmal so sehr, dass sie das Bewusstsein verlor. Schwer depressiv, ängstlich und alleine kleidete sie sich mit dem wenigen Alten, das sie besaß, und wurde umso mehr von ihren Klassenkameraden ausgestoßen. Ihre einzigen Freunde waren Tiere, die sie rettete und um die sie sich kümmerte. Samantha brachte sich schließlich nach der Morddrohung von ihrer Mutter um, indem sie sich zu viel Valium verabreichte.

-

Rarity - Minister of Generosity

Rarity

Das zweite Mädchen, Janice Walters, war immer eines der beliebten Mädchen. Sie war reich, schlau, wunderschön und liebte das Luxusleben. Ihre Eltern stritten sich jedoch oft und zeigten sich nur in der Öffentlichkeit zusammen. Von Janice wurde immer viel erwartet, was sie zu einer Perfektionistin machte. Sie wollte nach Paris ziehen und Designerin werden, doch ihre Eltern wollten, dass sie in Carolina bleibt und den richtigen Mann heiratet, einen mit einem hohen Einkommen. Meistens ignorierten ihre Eltern sie. Janices Mutter heiratete ihren Vater damals nur wegen des Geldes, doch als sein Geschäft plötzlich Schulden machte, hatte sich der Traum vom grenzenlosen Reichtum mit einem Schlag ausgeträumt. Deswegen interessierte sich Janice immer mehr für Mode und nähte ihre eigenen Kleider, um die Illusion des Wohlstandes aufrecht zu erhalten. Sie starb schließlich einem Autounfall, während sich ihre Eltern mal wieder über Geld stritten und deshalb unvorsichtig fuhren; brach sich ihr Genick und war sofort tot. Ganz klar ist sie die Inspiration für Rarity.

-

Rainbow Dash - Messenger of Loyalty

Rainbow Dash

Das dritte Mädchen heißt Alexandra Matthew. Alexa war ein begabtes Mädchen, wollte stehts die beste der besten sein, ganz besonders bei sportlichen Wettbewerben. Auch hier war die Familie zerrüttelt: Ihr Vater hatte sich einen Jungen gewünscht und war über das Baby nicht besonders begeistert, zumal die Eltern nach Alexas Geburt erfuhren, dass die Mutter aufgrund einer komplizierten Erkrankung keine Kinder mehr bekommen könne. So beschloss Alexas Vater sie aufzuziehen, als sei sie ein Junge. Eigentlich liebte das Mädchen ihr Eltern sehr und war glücklich mit ihren sportlichen Erfolgen, dazu beliebt, und als sie in die High School kam interessierten sich viele athletische Schulen für Alexa. Also trainierte sie umso härter, um ihre Erfolgschancen zu steigern und als großen Traum an den Olympischen Spielen teilnehmen.

~

Doch dann geschah es: Kurz nach ihrem fünfzehnten Geburtstag gebahr ihre Mutter trotz aller ärztlicher Diagnosen einen gesunden Sohn. Seitdem schenkten ihre Eltern Alexa nunmehr wenig Beachtung, weshalb sie entschlossener nach Erfolgen strebte. Doch während sie sich zwang besser zu werden und sich immer weiter hochtrainierte, vernachlässigte sie ihre Freunde, Noten und sogar ihre eigene Gesundheit. Eines Tages wurde sie so verzweifelt, dass sie sich dazu entschloss, Steroide zu nehmen. Was sie und ihre Familie nicht wussten, war, dass sie ein angeborenes Herzleiden hatte, das durch die Steroide immer schlimmer wurde. Und während eines Tunieres kollabierte Alex durch das Herzleiden und starb wenige Tage danach im Krankenhaus. Rainbow Dash hat die meisten Ähnlichkeiten mit ihr.

-

Applejack - Carrier of Honesty

Apple Jack

Das Mädchen, auf dem Applejack basiert, heißt Jamie Sanders. Sie wuchs auf einer Farm auf, genau wie in der Sendung. Was die Sendung jedoch nicht beinhaltet, ist, dass die Farm bankrott ging und ihre Familie Probleme hatte mit Geld. Jamie nahm viele Nebenjobs an, um ihre Familie zu unterstützen. Sie hatte viele Geschwister und war die Zweitälteste, was bedeutet, sie und ihr Bruder mussten auch viel auf die Jüngeren aufpassen. Dies bedeutete jedoch auch, dass sie keine Zeit für Freunde, Hobbys oder Hausaufgaben, die sie versuchte über Nacht fertig zu bekommen, hatte. Jamie hatte eine Tante aus Manhattan, die oft Geld anbot, doch ihre Eltern waren zu stolz, um es anzunehmen. Als ihr Vater 2001 wegen eines Herzinfarktes starb, nahm sich auch ihre Mutter das Leben, da sie sich nicht alleine um so viele Kinder kümmern konnte. Jamie und ihre Geschwister wurden von ihrer altersschwachen Großmutter aufgenommen, welche trotz ihres guten Willens nicht wirklich in der Lage war, sich um alle zu kümmern. Jamie nahm oft Spenden von anderen Familien an und bot ihnen an, im Garten auszuhelfen, um ihre eigene Familie Überwasser zu halten. Sie starb einen grausamen Tod, indem sie in einen elektrischen Holzhäcksler fiel.

-

Pinkamena Diane Pie - Bearer of Laughter

Pinky Pie

Pinkie Pies Inspiration ist vermutlich die traurigste. Katherine Jackson war ein Waisenkind und zog von Heim zu Heim. Ihr leiblicher Vater tötete sich und ihre Mutter in einem Wutanfall, als Katherine fünf war. Die meisten Adoptivfamilien, in die Katherina kam, nahmen sie nur wegen der finanziellen Unterstützung auf und waren nicht bereit sie zu ernähren oder ordentlich einzukleiden. Und selbst als sie ein glückliches Zuhause fand, verfolgten die Albträume ihrer Vergangenheit sie weiterhin und zerbrachen ihre Psyche in Millionen Einzelteile. Sie hatte viele Albträume, von ihrer Mutter - wie sie kreischte und blutete - und ihrem Vater, der Katherine zurief, dass sie die Nächste sei. Als sie in die High School kam, war sie volkommen übergeschnappt. Sie begann zu halluzinieren und rastete im Unterricht teilweise vollkommen aus. Die meisten Schüler und Lehrer dachten, sie wäre einfach nur hyperaktiv und versuchte lustigt zu sein. Katherine zeichnete oft fantasievolle Sachen und kleidete sich oft unpassend. Nach einiger Zeit wurde ihr geistiger Zustand schlimmer und schlimmer, die Stimmen in ihrem Kopf lauter und realistischer. Sie starb, als eine der Stimmen ihr sagte, sie könne fliegen und Katherine von einem Dach sprang. Was diesen Fakt noch verstörender macht, ist, dass Lauren Faust Pinky Pie als Pegasuspony designt hatte, wie du auf diesem Bild sehen kannst.

-

Twilight Sparkle - Harbringer of Magic

Twilight Sparkle

Das letzte Mädchen, die Inspiration für Twilight Sparkle, war die Studentin Cynthia Little. Schon als sie ein kleines Kind war, wurde viel von ihr erwartet. Ihr großer Bruder bekam viele Preise für seine akademischen Leistungen und von ihr wurde dasselbe erwartet. Dies war so schlimm, dass sie andere Sachen, wie Freunde, vernachlässigte, um sicher zu gehen, immer die besten Noten zu haben. Und es funktionierte. Ihre Eltern waren stolz auf Cynthias Erfolg und gaben bei ihren Freunden an, gleich zwei hochbegabte Kinder zu haben. Eines Tages interessiert eine private Akademie sich für sie und andere Studenten. Cynthia wusste, dass dies die beste Chance war um zu beweisen, was für ein perfektes Kind sie sei. Doch der Druck war hoch. Denn es gab nur eine begrenze Anzahl von Studienplätze und sie wusste, dass es einen Test zur Aufnahme geben wird. Deshalb wurde sie leicht verzweifelt. Cynthia begann hart zu lernen, aß nur wenig und schlief nicht. Als der Test immer näher rückte, wurde sie immer panischer. Sie beschloss die Lösungen für den Test im Internet zu suchen und kopierte sie sich. Als sie beim Schummeln während des Tests entdeckt wurde, waren ihre Eltern sauer und enttäuscht. Cynthia verfiel in eine tiefe Depression und erhing sich selbst, da sie die Scham, keine perfekte Tochter zu sein, nicht aushielt.

---

Nun fragst du dich sicher, wieso Lauren Faust sich entschlossen hat, eine so süße Kindersendung auf solch grausamen Fakten zu basieren. Vielleicht wollte sie die Geschichte der Mädchen auf ihre eigene Weise weitererzählen.

Denk mal nach. In einer Folge - Schönheitsfleck-Geschichten - erzählt jedes Pony, wie es seinen Schönheitsfleck bekommen hat. Durch Rainbow Dash's Ultraschallrainboom ist es den anderen Hauptcharakteren möglich, alle am selben Tag ihren Schönheitsfleck zu bekommen, genau wie die Mädchen aus dem Artikel alle am selben Tag starben.

Und in der Sendung kann Fluttershy sich um jedes Tier kümmern, Rarity ist eine erfolgreiche Designerin, Rainbow Dash ist in der Tat eine großartige Sportlerin, Apple Jack hat eine erfolgreiche Farm, Pinky Pie ist immer glücklich und muss sich um nichts kümmern und Twilight Sparkle wurde auf einer exklusiven Schule aufgenommen.

Vielleicht, aber nur vielleicht, wollten die Macher der Sendungen den Mädchen endlich das geben, was sie im wirklichen Leben nie bekommen konnten.

Und ich denke sie sind glücklich.


~ Ende ~




Original