FANDOM


Die Vidia Wüste ist ein Ort, der selten besucht wird und in Equestria eher unbekannt ist. Auf Karten ist er längst nicht mehr zu sehen. Warum? Nun ja, es könnte daran liegen, dass dort die Vidia-Psychatrie stand und dort nun Jahre nach der Zerstörung viele geisteskranke Ponys noch ihr Unwesen treiben... natürlich überlebten die wenigsten in der heiß-kalten, nahrungsarmen, abgelegenen und allgemein lebenswidrigen Wüste... doch einige schienen es doch geschafft zu haben und verloren ihren Verstand mehr und mehr...

Ein abgekommener Zug Bearbeiten

Bill war mit einem Passagierzug auf dem Weg nach Canterlot. Da er ohnehin verspätet war, entschloss es sich eine uralte Abkürzung durch die Vidia Wüste zu nehmen, eine längst stillgelegte Bahnstrecke, die eigentlich schon seit Jahren außer Betrieb war. Ohne zu ahnen, was dort auf ihn lauerte, rollte Bills Zug auf langen, unbenutzen Schienen durch die brütende Hitze der Vidia Wüste.

Ein seltsames Gefühl hatten Bills Fahrgäste, doch er meinte, es sei nur die Ungewissheit ob des ungewohnten Pfades. Einige der Ponys kamen mehrmals verängstigt zu ihm, und meinten, sie könnten durch das Fenster ein Paar dicke, schwarze Augen erkennen, die jeden von ihnen beobachteten. Er meinte, dies sei ein schlechter Witz, oder bestenfalls eine Fata Morgana. Eine Stute kam nicht mehr von der Toilette zurück, was ihrem Mann und ihren Kindern Sorgen bereitete. Bill meinte nur, sie habe wahrscheinlich eine Lebensmittelvergiftung oder ähnliches. Nichts was einem Sorgen machen müsste.

Sein Ohr zuckte, als schien es einen Laut mitbekommen zu haben. Ob es wirklich alles Einbildung ist oder nicht? Bill war sich nicht mehr sicher. Nun hörte er ein tiefes Lachen. Er schimpfte, dass das nicht witzig sei. Doch recht bald bemerkte er, dass keiner seiner Fahrgäste auch nur das kleinste Geräusch von sich gegeben hatte. Ein Klopfen und ein Kratzen war zu vernehmen. Erneut war keiner der Fahrgäste Urheber der Störungen. Als er erneut Laute hörte, drehte er sich zornig um. Doch seine Gäste antworteten nicht, sondern starrten nur ängstlich nach vorne, einer von ihnen zeigte mit seinem Huf auf die Windschutzscheibe. Langsam drehte Bill sich um... und erkannte, was dort zu sehen war. Ein sonderbares Pony. Etwas dicklich mit rosanem Fell und pinker Mähne, einem schwarzen Zylinder und großen, schwarzen Augen, die mit einem leeren Blick vor sich hinstarrten. Bevor Bill etwas sagen, tun oder auch nur denken konnte, zersprang die Scheibe vor seinem Gesicht.

Ihr fragt euch sicher was passierte? Nun ja, genau kann euch das niemand sagen, weil Bill nichts erzählen konnte... seine Stimmbänder waren gerissen. Bill konnte auch nichts zeichnen, um sich mitzuteilen. Seine Augen wurden ihm genommen. Es waren nur noch schwarze Höhlen übrig... Auch zum Hören war er nicht mehr fähig...

Er war der einzige der überlebte, alle anderen waren übel zugerichtet...

Bill beging Selbstmord und ließ ein Bild mit einer Aufschrift zurück, was verwunderlich war. Man merkte, das es nicht seine Hufschrift war. Es war ein Bild von einem pinken Pony. Drauf stand nur: "Wann kommt denn wieder jemand zu Besuch?"
Watchful Eye.png

Wann kommt wieder jemand zu Besuch?

Störung durch Adblocker erkannt!


Wikia ist eine gebührenfreie Seite, die sich durch Werbung finanziert. Benutzer, die Adblocker einsetzen, haben eine modifizierte Ansicht der Seite.

Wikia ist nicht verfügbar, wenn du weitere Modifikationen in dem Adblocker-Programm gemacht hast. Wenn du sie entfernst, dann wird die Seite ohne Probleme geladen.

Auch bei FANDOM

Zufälliges Wiki